Bruschetta mit Schinken
Tom Gleitsmann

Bruschetta: Der perfekte Snack

alles abspielen besuchen

Heute verrate ich euch, wie ihr spielend leicht ein fluffiges Brot backt und die Bruschetta perfekt abschmeckt. Dabei werden wir aber nicht das Originalrezept verwenden, sondern wie immer etwas abwandeln. Nussiger Parma Schinken & der herzhafte Grana Padano helfen uns dabei, diesen Snack zum wahren Genuss zu machen.

Das Brot ist entscheidend

Da 75% des Snacks aus Brot besteht, sollte dieses von guter Qualität sein. Ihr könnt natürlich auch welches vom Bäcker kaufen und dieses verwenden. Doch Brot backen macht viel Spaß. Vor allem „zu wissen, was drin ist“, lässt das Brot gleich viel besser schmecken. Daher ist meine Empfehlung einfach mal selber anzupacken.

Wir stellen einen Hefeteig her, der sehr klebrig wird. Dies ist aber normal und wird dafür sorgen, dass unser Brot später umso besser ist. Wer noch etwas mehr über die Wirkungsweise von Hefe lernen will, sollte sich meinen Beitrag zum Franzbrötchen anschauen.

Wozu dient die Typen-Bezeichung beim Mehl?

Viele fragen sich immer, was es eigentlich mit der „Typennummer“ auf sich hat. Da dieser Beitrag gut zu dieser Frage passt, kläre ich euch kurz auf.

Die Typennummer gibt den Gehalt der Asche an (in Milligramm), die nach dem verbrennen von 100g Mehl übrig bleibt. Demnach hat unser Mehl in diesem Rezept die Typennummer 550 und somit 550mg Mineralstoffe je 100g. Die Unterschiede liegen dann in der Backfähigkeit.

Zutaten für die Bruschetta

Für das Brot:

  • 250g Mehl Typ 500 oder 550
  • 1/2 Hefe Würfel
  • 190ml Wasser
  • 7g Salz
  • 10g Zucker

Für den Belag:

  • 3 Tomaten
  • 6 Blätter Basilikum
  • Salz, Olivenöl, Pfeffer
  • Cashew-Kerne
  • Grana Padano
  • Parma Schinken
  • Frühlingszwiebeln

Arbeitsablauf:

  1. Die Hefe im Wasser auflösen und zum Mehl geben. Salz sowie Zucker dazu geben & den Teig mit einem Handrührer oder mit einer Küchenmaschine glatt kneten. 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen.
  2. Den Strunk aus den Tomaten entfernen und ein Kreuz auf die gegenüberliegende Seite ritzen. Die Tomaten dann ca. 20 Sekunden in kochendes Wasser geben und anschließend in kaltes (blanchieren).
  3. vierteln, Kerngehäuse raus & in Würfel schneiden (Tomatenconcassé)
  4. Basilikum in feine Streifen schneiden und zusammen mit ein paar Cashew-Kernen zu den Tomatenwürfeln geben.
  5. Den Teig melieren & nochmal kurz durchkneten. Wie im Video zu sehen, zu einem Rechteck falten und in die Länge ziehen. Mit etwas Wasser überziehen & im vorgeheizten Ofen bei 210°C 12-15 Minuten lang backen.
  6. Auskühlen lassen & dann Scheiben schneiden. Ggf. noch rösten.
  7. Die Tomaten-Masse mit Salz, gehobeltem Grana Padano & Pfeffer abschmecken und dann auf den Brotscheiben anrichten. Eine halbe Scheibe hauchdünnen Parma Schinken on Top setzten und mit etwas Frühlingslauch & Basilikum garnieren.
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail