Laura Dehmelt

Krimi-Remake: Mord im Orient-Express

alles abspielen besuchen

Vor mehr als 80 Jahren erschien der Kult-Krimi “Mord im Orient-Express” von Agatha Christie. Es ist wohl der bekannteste Fall ihres belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot. Einer der berühmtesten Detektive, die aus der Feder der Autorin entsprungen sind und es in der Folge auch ein paar Mal auf die Leinwand schafften. Dieses Jahr erleben wir den Bestseller in einer mit Hollywood-Stars gespickten Neuverfilmung, die ab dem 9. November 2017 im Kino zu sehen ist.

Darum geht’s

Die Geschichte ist bekannt: 13 Fremde in einem Zug. Sie alle wollten eigentlich nur mehr oder weniger ausgelassen die Luxus-Zugfahrt durch Europa geniessen. Doch dann geschieht ein Mord und plötzlich ist jeder verdächtig. Aber nicht nur das: Der Mörder könnte schon bald wieder zuschlagen. Deshalb muss Hercule Poirot (gespielt von Kenneth Branagh) alles daran setzen, den Täter so schnell wie möglich zu finden.

Neuverfilmung mit Star-Besetzung

Regisseur Kenneth Branagh, der erst kürzlich in “Dunkirk” überzeugen konnte, schlüpft in “Mord im Orient-Express” nicht nur in die Rolle des Meisterdetektivs, sondern übernimmt gleichzeitig auch die Rolle des Regisseurs. So sorgt er mit einer rasanten Inszenierung im 20er-Jahre-Look für eine mehr als gelungene Neuauflage.

Aber auch Hollywood-Größen wie Willem Dafoe, Michelle Pfeiffer, Judi Dench und Penélope Cruz tragen natürlich einen großen Anteil dazu bei. Mit dabei ist auch Johnny Depp, der den Bösewicht Edward Ratchett mimt. In gewohnt schrulliger Depp-Manier versucht Ratchett mit allen Mitteln um die Gunst von Poirot zu buhlen, um sich möglichst schnell von der Liste der Verdächtigen streichen zu können. Ob ihm das gelingt?

Fotos: © 2017 Twentieth Century Fox

5 spannende Fakten zu Agatha Christie

Die “Queen of Crime, wie Agatha Christie gerne genannt wird, wäre in diesem Jahr 127 Jahre alt geworden. Und genauso mysteriös wie ihre Geschichten war auch das Leben der Autorin.

  • Im Jahr 1926 verschwand Agatha Christie 11 Tage spurlos nachdem kurz zuvor ihre Mutter verstorben war und sie herausfand, dass ihr Mann eine Affäre gehabt haben soll. Also setzte sie sich ins Auto und fuhr davon. Als dieses später leer aufgefunden wurde, vermutete man schon das Schlimmste. Aber eine Suche mit mehr als 15.000 Freiwilligen blieb erfolglos bis die Autorin schließlich in einem Hotel auftauchte und unter dem Namen der Geliebten ihres Mannes eincheckte.
  • Miss Marple schuf Agatha Christie nach dem Vorbild ihrer Großmutter mütterlicherseits.
  • Als Agatha Christie ihren Detektiv Hercule Poirot sterben ließ, bekam dieser einen Nachruf auf der Titelseite der “New York Times”.
  • Unter dem Pseudonym Mary Westmacott schrieb sie außerdem auch sechs Liebesromane.
  • Das Buch “N or M” (1941) ließ beim Geheimdienst MI5 sämtliche Alarmglocken klingeln. Darin behauptet nämlich die Figur Major Bletchley, dass er wichtige britische Kriegsgeheimnisse kennen würde. Pikant: Ein guter Freund von Agatha Christie, Dilly Knox, arbeitete beim Bletchley Park, der militärischen Dienststelle, die sich mit der Entzifferung des deutschen Nachrichtenverkehrs beschäftigte. Knox bestritt natürlich, dass er Geheimnisse weitergegeben hätte und Christie sagte dazu:

Bletchley? Meine Güte, ich bin dort mit dem Zug steckengeblieben, auf dem Weg von Oxford nach London, und habe dafür Rache genommen, in dem ich einen meiner am wenigsten liebenswerten Charaktere diesen Namen gegeben habe.

Gewinnspiel

Na, habt ihr Lust bekommen auf ein spannendes Kino-Abenteuer? Dann macht bei unserem Gewinnspiel mit. Wir verlosen nicht nur 3 x 2 Kinokarten für „Mord im Orient-Express“, sondern ein ganzes Film-Paket. Zu den Kinotickets gibt es nämlich noch ein Kinoposter und ein Bartpflegeset von Blackbeards – passend  zum 20er-Jahre-Stil des Films und dem Look von Detektiv Poirot.

Was ihr dafür tun müsst? Einfach den Beitrag auf Facebook liken und uns in den Kommentaren verraten, was ihr sofort mit „Mord im Orient-Express“ verbindet. Die drei Gewinner werden dann am 30. Oktober 2017 gezogen und benachrichtigt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail