Laufschuhe schnüren

alles abspielen besuchen

Deine „feste Bindung“: Laufschuhe richtig schnüren

Du hast sicher schon unzählige Paare an Turnschuhe in deinem Leben gekauft, aber hast du dich jemals gefragt, wozu eigentlich dieses extra Schnürsenkelloch am oberen Ende deines Schuhs ist?

So schnürst du richtig

  • Du bindest zuerst deine Schnürsenkel ganz normal bis einschließlich zum vorletzten Loch. Dann hast du die “Extraschnürlöcher” noch frei.
  • Dann nimmst du das Ende des Schnürsenkels und führst es von außen durch das Extraloch. So entsteht eine Lasche.
  • Ziehe nun an dem eingefädelten Ende, sodass die Lasche einen Durchmesser von 2-3 Zentimetern hat.
  • Das Ganze wiederholst du auf der anderen Seite, so dass du auf jeder Seite eine dieser Schnürsenkellaschen hast.
  • Nun nimmst du das Ende des linken Schnürsenkels und führst es durch die Lasche auf der rechten Seite. Und umgekehrt – das Ende des rechten Senkels durch die linke Lasche führen.
  • So erhältst du über Kreuz eine neue Schnürung.
  • Nun kannst du mit den noch lose hängenden Schnürsenkelenden die Schuhe ganz normal mit Knoten und Schleife verschließen.
  • Dann ziehst du an beiden Enden die Schnürsenkel fest. Achte unbedingt darauf, dass du die Enden während des Festziehens zum Schuh hin führst, nicht vom Schuh weg.
  • Das Ergebnis ist ein fester Sitz, wie ein Verschluss. Wenn du die Schnürsenkelenden loslässt, sollte der Verschluss fest bleiben.
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail