Escort Samantha X
Albert Gottelt

Escort hatte schlechtesten Sex mit Trainer – und verrät, wie’s richtig geht

alles abspielen besuchen

Ein früheres Escort-Girl berichtet über die schlimmste Sexerfahrung, die sie je hatte. Spoiler: Es passierte mit einem Trainer aus dem Fitnessstudio.

„Samantha X“, Australiens bestbezahltes Escort arbeitete damals in einem Fitnessstudio, als sie eines Tages einen mysteriösen Fitnesstrainer traf.

Heute betreibt die 43-Jährige eine Escort-Agentur, in der Polizistinnen, Lehrerinnen oder auch TV-Größen sich ein Doppelleben als Escort aufbauen können.

In einem Podcast (Mamamia’s Sealed Section) spricht Samantha X, die mit bürgerlichem Namen Amanda Goff heißt, über dieses eine, unerwartet schlechte Mal.

Er hatte einen Körper wie ein griechischer Gott, ein Gesicht wie ein italienisches Armani-Model und selbst sein Penis war ansprechend.

Sie freundeten sich an, bis Amanda ihn irgendwann zu sich einlud. Dort führte eins zum anderen und sie landeten im Bett, wie Amanda erzählt. Doch der vermeintliche Gigolo entpuppte sich als der schlechteste Liebhaber, den sie je hatte.

Er war nicht am Vorspiel interessiert. Es schien, als hätte er ein Buch mit dem Titel ‚Je härter und schneller du bist, desto mehr genießt sie es‘ gelesen.

Jedenfalls konnte sie es kaum erwarten, dass es zu ende ist und er geht.

Das stellt Amanda Goff alias Samantha X unter gutem Sex vor: Für sie geht es vor allem ums Vorspiel. Darum, dass jeder versteht, was den anderen antörnt und dass Freude gespendet wird.

Bild: Instagram/Samantha X

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail