Andreas Fromm

Irre Alexa-Lachanfälle

alles abspielen besuchen

Ob zum unkomplizierten Wissenserwerb oder zum schnellen Abspielen von Musik. Alexa, die integrierte Sprachassistentin der Amazon-Lautsprecher Echo und Echo Dot, soll nur auf Befehl aktiv werden – eigentlich.

Nun dreht die Dame dezent am Rad und verstört die Nutzer mit Lachanfällen. In den letzten Wochen häuften sich Berichte darüber in den sozialen Medien. Im Februar teilte ein Twitter-User ein Video, indem das verstörende Phänomen zu hören ist. Er kommentierte die Situation: „Alexa hat sich willkürlich entschieden, zu lachen, während ich in der Küche war. Ich dachte, ein Kind lacht hinter mir.“

Schuld daran sei ein falsch verstandenes Kommando. So hört das Programm ein „Alexa, laugh“, obwohl der Nutzer nichts dergleichen gesagt hat. Das Unternehmen arbeitet nun mit Hochdruck an einer Lösung. Der Befehl wurde vorerst deaktiviert und die irren Lacher sollen alsbald unterbunden werden.

Alle weiteren Infos gibt’s im Video.

Amazon gilt als Marktführer im Geschäft mit vernetzten Lautsprechern mit Sprachassistenten. Google und Apple versuchen seit kurzem mit eigenen Lautsprechern und Software Paroli zu bieten.

Bei früheren Problemen reagierten Alexa und der Google Assistant unter anderem auf Sprachbefehle aus dem Fernseher.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail