Albert Gottelt

Achtung Fußball-WM: Wetten machen Männer süchtig

alles abspielen besuchen

Mit der Fußball-WM beginnt auch wieder das Wettfieber. Was meist ein Spaß unter Freunden und Kollegen ist, birgt auch gesundheitliche Risiken, wie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sagt.

Wetten kann krank machen. Nämlich dann, wenn aus der einfachen Sportwette eine hochspekulative Spielsucht wird. Denn Wetten sind Glücksspiele. Bei sportlichen Großveranstaltungen wie der Fußball-WM sei die Gefahr besonders groß, weil so viele Menschen dafür begeistert sind und dementsprechend viele potenzielle Wettteilnehmer mitmachen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat Wettdaten von 2017 ausgewertet und sieht vor allem junge Männer im Alter zwischen 16 und 25 der erhöhten Gefahr einer Spielsucht ausgesetzt. 5,7 Prozent in dieser Altersgruppe haben 2017 Geld auf ein sportliches Ereignis gesetzt. Davon wiederum jeder fünfte tat dies mindestens einmal wöchentlich. 2017 haben laut BZgA insgesamt 1,4 Millionen Menschen in Deutschland an Sportwetten teilgenommen.

Bild (Symbolfoto): ©istock

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail