Mann verführt Frau in Dessous
Laura Dehmelt

Ist das das Geheim-Rezept für besseren Sex?

alles abspielen besuchen

Dass es in dem einen oder anderen Schlafzimmer nicht immer so heiß hergeht wie man es sich wünscht oder vorstellt, ist vollkommen normal. Doch wenn die Durststrecke etwas länger anhält und ihr überlegt, wie ihr euch am besten in Stimmung bringen könnt, dann solltet ihr einmal diesen Trick ausprobieren.

Spieglein, Spieglein…

… an der Wand! Ja, genau das soll die Lösung sein. Ein Spiegel im Schlafzimmer, in dem man das Treiben im Bett beobachten kann, soll für heiße Nächte sorgen. Wichtig ist, dass der Spiegel so angebracht ist, dass beide Partner sich – je nach Stellung natürlich – gut sehen können.

Der neueste Sex-Trend heißt Half-Night-Stand

Von Vorteil sind hier natürlich Kleiderschränke mit einer großen Spiegelfront. Wenn dann noch ein Spiegel an der Decke dazu kommt, hat wirklich jeder einen guten Blick aufs Geschehen.

Wer allerdings sonst eher der Fan von “Licht aus und ab unter die Decke” beim Sex ist, muss sich für diesen Trick etwas umgewöhnen. Denn Dunkelheit und verhüllende Maßnahmen sind dafür natürlich Gift.

Das sind die Vorteile vom Spiegel-Sex

Jetzt fragt ihr euch sicher, was denn nun das Besondere daran ist. Nun ja, ähnlich wie beim Drehen von Heimpornos, liegt der Reiz darin, sich selbst beim Sex zu beobachten. Allerdings nicht im Nachhinein, sondern genau in diesem Moment und das kann mitunter sehr stimulierend sein.

» Frauen stehen auf Männer mit langen…

Außerdem hat es den Vorteil, dass Bilder oder Videos des illustren Treibens nicht versehentlich in die Familien-Cloud geladen oder aus Versehen anderweitig verbreitet werden können.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail