Kamasutra Buch
Albert Gottelt

Kama Sutra 2018 neu aufgelegt: DAS unterscheidet sich vom Originial

alles abspielen besuchen

Nach 2000 Jahren wurde das Kama Sutra nun auf eine völlig neuartige Weise wiederbelebt. Es hebt sich in einem Punkt gravierend vom Original ab.

Moderne Auflagen des Kama Sutra gab es bereits viele, doch keine ist so, wie die jüngst im britischen Verlag “Folio Society” veröffentlichte. Es zeigt – ohne den Hauptinhalt zu vernachlässigen, die Sexstellungen des Kama Sutra in einer völlig neuen Perspektive.

In Zeiten von Feminismus und (sexueller) Selbstbestimmung der Frau, hielt man es an der Zeit auch das Kama Sutra einer Modernisierungskur zu unterziehen. Die neue Ausgabe enthält Illustrationen der chinesisch-amerikanischen Künstlerin Victo Ngai. Sie hat die Sexstellungen des Buches aus weiblicher Perspektive gezeichnet. Dass eine Frau das Kama Sutra illustriert, ist in 2000 Jahren noch nicht vorgekommen.

» Sexy Bodypainting: Die heißesten „Leinwände“

Ursprünglich war das Werk für Männer als Anleitung für Sexstellungen und -techniken gedacht. Daher sind die Illustrationen bislang stets aus aus Perspektive des Mannes gestaltet. Victo Ngai ist eine vielfach prämierte Künstlerin, die sowohl in künstlerischer als auch sozialer Hinsicht die Verjüngungskur auf sehr eindrucksvolle Weise erdacht hat.

» Nackte Tattoo-Kunst

Anstatt die Zeichnungen in traditionell sexualisierter Weise umzusetzen, wollte ich etwas schaffen, das sowohl erotisch als auch elegant wirkt.

So Victo Ngai gegenüber Daily Mail Online

Die Zeichnungen sollen im Ausgleich zu den Texten bilden, die eher die männliche Perspektive einnehmen.

Übrigens kostet das Buch, von dem es in der ersten Auflage lediglich 750 Exemplare gibt, stolze 395 Pfund (ca 450 Euro) und kann über die Webseite des Verlages bezogen werden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail