Paar Sex
Albert Gottelt

Studie: „Richtige“ Ernährung sorgt für mehr Sex

alles abspielen besuchen

“Falsche” Ernährung als Grund für Flaute im Bett? Ja, sagen amerikanische Forscher. Ernährung wirkt sich offenbar auf die Häufigkeit von Sex und von Dates aus!

Die Studie wurde durchgeführt von dem US-Datingportal match.com. 5000 Singles waren dabei aufgefordert, sich ausführlich zu ihrem Liebes- und Sexleben zu äußern. Unter anderem wurden dabei zwei Kontrollgruppen miteinander verglichen. Die eine Gruppe bestand aus Menschen, die sich zu dem Zeitpunkt glutenfrei ernährten, die andere Gruppe nicht.

Glutenfreie Ernährung Einfluss auf das Sexualleben

  • Menschen, die sich glutenfrei ernähren hatten mit 217% höherer Wahrscheinlichkeit ein Date in den vorangegangenen 12 Monaten.
  • Menschen, die sich glutenfrei ernähren hatten im selben Zeitraum mit 172% niedrigerer Wahrscheinlichkeit eine sexuelle Durststrecke zu durchleben.
  • Menschen, die sich glutenfrei ernähren, erlebten mit 43% höherer Wahrscheinlichkeit einen Orgasmus beim Sex.

Allerdings basieren die Umfrageergebnisse auf vergleichsweise niedrigen Zahlen und haben daher statistisch nur geringe Aussagekraft. Jede der beiden Gruppen bestand aus knapp über 400 Menschen. Mit anderen Worten: Ob tatsächlich ein kausaler Zusammenhang zwischen glutenfreier Ernährung und aktiverem Sexualleben besteht – oder die Zahlen rein zufällig zustande gekommen sind – müsste in einer größer angelegten Befragung herausgefunden werden.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail