Mann gestresst
Ben Pötke

Und raus! Diese Apps versprechen weniger Stress

alles abspielen besuchen

Stichworte wie Work-Life-Balance, Entschleunigung und betriebliche Gesundheitsförderung sind längst nicht mehr nur hohle Phrasen, sondern erklärtes Ziel vieler Menschen und Unternehmen. In einer sich immer schneller drehenden Welt, in der erwartet wird, dass alles immer sofort erledigt wird und Informationen in Sekundenbruchteilen um die Erde gehen, suchen viele Menschen vergeblich nach Entspannung und Erholung.

Dabei liegt die Lösung zu mehr Ruhe und Gelassenheit dicht bei einem der häufigsten Gründe für Stress: im Smartphone oder Tablet. Viele Apps versprechen nämlich Stressabbau auf Knopfdruck. Wir stellen euch einige Stresskiller für die Hosentasche vor.

#1 7Mind – Meditation & Achtsamkeit

Meditation ist eine weit verbreitete Praxis in vielen Religionen und Kulturen, bei der sich der Geist durch Konzentrationsübungen beruhigen und sammeln soll. Die App 7Mind soll dabei helfen, durch sieben Übungen mit einer Länge von sieben Minuten die Grundzüge der Meditation zu erlernen.

Anfangs wird das Prinzip der Meditation erklärt und der Nutzer wird in der ersten Übung aufgefordert, sich hinzusetzen, zu konzentrieren und auf die innere Wahrnehmung zu fokussieren. Es wird empfohlen, jede Übung etwa eine Woche lang durchzuführen, bevor darauf aufbauend zur nächsten Übung übergegangen wird.

Durch eine Erinnerungsfunktion werdet ihr an das Training erinnert. Weiterführende Informationen, beispielsweise zur korrekten Sitzhaltung, helfen euch dabei, die Übungen besser zu verstehen und durchzuführen. Selbstverständlich werden alle Aktivitäten dokumentiert und analysiert.

Wird die App regelmäßig genutzt, werden verschiedene Erfolge freigeschaltet. Durch die kostenpflichtige Erweiterung 7Mind+ erhält der Nutzer Zugriff auf weitere Kurse und Einzelmeditationen, wobei auch einzelne Kurse in der App kostenpflichtig zur Verfügung stehen.

Kostenfrei für Android und iOS ; 7Mind+ für 8,99 €/Monat (59,99 €/12 Monate)

#2 Sleep Better

Der Grundstein für eine optimale Leistungsfähigkeit am Tag wird in der Nacht gelegt. Die App Sleep Better der Entwickler der bekannten Fitness-Tracking App Runtastic verspricht einen besseren und erholsameren Schlaf. Sicher ist es erst einmal gewöhnungsbedürftig, das Smartphone vor dem Schlafen neben das Kopfkissen zu legen. Doch die verschiedenen Sensoren im Handy registrieren die nächtliche Bewegung und Atmung und zeichnen so die verschieden Schlafphasen auf.

Dadurch kann am nächsten Morgen eingesehen werden, wann die Tiefschlafphasen einsetzen und wann sich unruhig im Bett gewälzt wurde. Durch zusätzlich eingegebene Informationen wie Mondzyklus, vorherrschende Stimmung oder tägliche Routine (Kaffee- und Alkoholkonsum, Sport) kann untersucht werden, wie die verschiedenen Faktoren den Schlaf beeinflussen. Auch das Anlegen eins Traumtagebuchs ist möglich. In der kostenpflichtigen Premiumversion kann dann aufgrund der Daten ein Schlafphasenwecker eingestellt werden, der besonders sanftes Wecken verspricht und so einen optimalen Start in den Tag bietet.

Kostenfrei für Android und iOS ; Premium für 1,99 €

#3 Calm – Meditate, Sleep, Relax

Auf Knopfdruck an einen anderen Ort gebeamt werden, z. B. an einen einsamen Strand bei Sonnenuntergang, während die Wellen ruhig ans Ufer schwappen. Wer wünscht sich das nicht? Die App Calm versetzt uns zumindest gedanklich an einen anderen Ort.

Durch entspannende Sequenzen und beruhigende Klänge aus der Natur müsst ihr nur die Augen schließen. Schon steht ihr mitten auf einem Feld, auf dem eine leichte Brise die Ähren im Wind hin und her schwanken lässt. Verschiedene Kurse stehen zur Auswahl, in denen eine sanfte Frauenstimme Atemübungen erklärt.

Durch gezielte Entspannung soll Stress reduziert werden und sich das allgemeine Wohlbefinden verbessern. Wem die kostenlosen Kurse nicht reichen, der findet in der Premiumversion weitere Übungen. Zusätzlich wird noch ein Buch angeboten, welches zusätzlich zur App, aber auch unabhängig davon genutzt werden kann.

Kostenfrei für Android und iOS ; Premiumprodukte ab 0,77 €

#4 Pause

Nicht nur passiv kann der Körper zur Entspannung angeregt werden. Die App Pause gleicht eher einem Spiel, bei dem der Nutzer angeregt wird, sich zu konzentrieren und einem Punkt auf dem Bildschirm mit dem Finger zu folgen. Dieser Punkt bewegt sich im Zeitlupentempo über das Smartphone oder Tablet. Je genauer man ihm folgt, umso größer werden die wabernden Farbblasen um den Punkt herum.

Eine sanfte Stimme spricht dabei Lob aus und motiviert so zum Weitermachen. Lasst ihr euch jedoch ablenken oder rutscht ab und könnt dem Punkt nicht mehr folgen, verliert ihr eure langsam gewachsenen Farbkreise.

Die App orientiert sich an den Meditationsphasen der Kampfsportart Tai-Chi, in der Konzentration zu einem besseren Fokus und zu mehr Entspannung führen soll und verbindet so uralte Traditionen und Methoden mit der modernen Technik.

1,99 € für Android und iOS

Die Vielfalt auf dem Markt der stressreduzierenden Apps ist groß. Es lohnt sich deshalb genau zu schauen, wo die individuellen Bedürfnisse liegen, um so die optimale App für jeden zu finden. Es sollte außerdem beachtet werden, dass in diesem Fall viel nicht unbedingt auch viel hilft. Denn wenn uns unser Smartphone alle fünf Minuten daran erinnert, dass wir uns doch mehr entspannen sollten, tritt das Gegenteil ein und wir werden nur noch gestresster.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail