Für Querdenker mit Stil

Fidget Spinner: Der Kreisel erobert Pornhub

Heute mal wieder etwas aus der Rubrik "Kurioses"...

Artikel teilen auf:

Alle Zappelphilipps, ADHS-Geplagten und diejenigen, die die Finger einfach nicht bei sich behalten können, erfreuen sich ja seit einiger Zeit an einem neuen Lieblingsspielzeug: dem Fidget Spinner. Doch die beruhigenden Rotationen des dreiblättrigen Etwas werden scheinbar auch gerne dafür verwendet, erogene Körperzonen zu bespielen. Doch fangen wir für alle Unwissenden von vorne an...

Was früher JoJo oder Fingerskateboard waren, sind heute die Fidget Spinner. Die erobern nämlich gerade YouTube und Co., wo sich angehende Fidget Spinner-Profis um die besten Tricks battlen.

Fidget Spinner: Bitte, was?

Der Fidget Spinner, der in ähnlicher Form bereits 1997 von der Amerikanerin Catherine A. Hettinger erfunden und als Patent angemeldet wurde, feiert gerade sein großes Comeback. Zentraler Bestandteil des Fidget Spinners ist ein Kugellager, das sich in der Mitte, aber auch in den einzelnen Flügeln (in der Regel sind es drei) befinden kann. Hier können aber auch einfach nur Gewichte eingebaut sein.

Der Fidget Spinner wird zwischen Zeigefinger und Daumen gelegt und dann gedreht. Der Basic-Trick kann natürlich auf Dauer etwas langweilig werden, deshalb gibt es die verschiedensten Variationen: So kann man zum Beispiel die Finger oder gar die Hände dabei wechseln, ihn in die Luft schmeißen oder ihn auf die Nase legen. Wichtig dabei: Der Fidget Spinner muss sich dabei immer weiter drehen.

Fidget Spinner Lifehacks

Natürlich haben sich das ein paar findige (oder gelangweilte?) Köpfe gleich zum Anlass genommen, den Fidget Spinner für mehr oder weniger nützliche Problemlösungen des Alltags zu verwenden. Da wird das Spielzeug dann von den Damen gerne für die Make-up-Routine zweckentfremdet und die Herren steigern damit gleich einmal die Tinder-Rate. Vor Kurzem ging nämlich das Video des 22-jährigen Holden Ellis viral, der seinen Fidget Spinner dazu missbrauchte, möglichst viele Profile in kürzester Zeit nach rechts zu swipen.

Aber es kommt noch dicker:

Der Fidget Spinner erobert Pornhub

Ja, richtig gehört! Nachdem es im letzten Jahr der Pokémon-Hype war, der das Porno-Portal im Sturm eroberte, sind dieses Jahr die Fidget Spinner an der Reihe. Und dieser Trend ist so auffällig, dass man das bei Pornhub auf Anfrage von Mashable gleich einmal mit einer offiziellen Auswertung untermauerte. Unter der Überschrift “Fidget Spinner Insights” wird’s dann auch deutlich: Um unfassbare 282 Prozent sind die Suchanfragen auf Pornhub ab Mitte Mai gestiegen. Heißt in Zahlen: 2,5 Millionen User haben auf Pornhub nach anregendem Fidget Spinner-Material gesucht.

Da fragen wir uns doch etwas besorgt, was die Suchenden denn hier erwartet haben? Avanciert der Fidget Spinner-Porno zum neuesten Sex-Trend? Nun ja, bisher halten sich die erotischen Fantasien diesbezüglich scheinbar in Grenzen und der Fidget Spinner wird wahlweise als Mini-Vibrator benutzt oder auf einem knackigen Hintern in Rotation versetzt. Tja, was soll da auch noch mehr kommen? Vorschläge?

Für all diejenigen, die ihre Hand-Power gerne für etwas Sinnvolleres verwenden, haben wir im Video oben eine Alternative.

Artikel teilen auf:
Empfohlene Artikel