Für Querdenker mit Stil

Flammkuchen mit Kirschen & Ziegenkäse

Heute zeigt euch Tom von Optic Food mal eine sommerliche Variante des Flammkuchens...

Artikel teilen auf:

Knusprig, leicht verdaulich und super einfach gemacht. Ob als Snack oder als Hauptspeise, gegrillt oder im Ofen - ein Flammkuchen ist sehr vielseitig. Und das gilt auch für den Belag. Heute zeige ich euch allerdings einen Flammkuchen, der weder mit Speck noch mit Zwiebeln gemacht worden ist.

Wir nehmen uns die Süße der Kirsche und kombinieren sie mit dem vollmundigen Geschmack vom Ziegenkäse. Etwas Frühlingslauch und selbst gemachter Balsamico runden die Sache ab und sorgen für ein Gericht, das sich sehen und schmecken lassen kann.

Fakten zum Flammkuchen

Der Flammkuchen kommt ursprünglich aus dem Elsass. Dort ist er als Spezialität bekannt und hat sich weiter verbreitet. Wie oben schon erwähnt hat es mit dem klassischen Belag von Speck und Zwiebeln angefangen. Weiter im Süden Deutschlands gibt es aber auch Variationen mit Kartoffelpüree, Grieben und Zwiebelringen.

Das, was aber bei jedem Flammkuchen gleich ist, ist die Garzeit. Innerhalb von nur wenigen Minuten und mit viel Hitze ist der Flammkuchen bereit zum Servieren.

Da unser Flammkuchen leicht und bekömmlich sein soll, setze ich heute auf fruchtige Komponenten. Viel Spaß beim Rezept!

Zutaten für einen Flammkuchen:

Für den Teig:

  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 125ml Wasser
  • 2 EL Öl

Für den Belag:

  • 100g Schmand
  • 10ml Honig
  • 8 Kirschen
  • 30g Frühlingslauch
  • 50g Ziegenkäse
  • 50ml Balsamico Essig
  • 20g Zucker

Arbeitsablauf

  1.  Das Mehl in eine Schüssel sieben und ein Loch in die Mitte formen. Wasser, Salz und Öl dazu geben. Mit einem Handmixer zu einem glatten Teig rühren (Eventuell später die Hände zum Kneten nehmen und noch etwas Wasser dazu geben).
  2. Den Teig noch etwas mit Mehl bestäuben und dann in etwas Klarsichtfolie wickeln. Für 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Für den Belag, den Balsamico mit dem Zucker auf dem Herd einkochen lassen bis der Balsamico anfängt, etwas dicker zu werden.
  4. Den Ziegenkäse grob zerkleinern. Den Schmand mit etwas Salz glatt rühren. Den Frühlingslauch in feine Ringe schneiden und die Kirschen halbieren und entsteinen.
  5. Wenn der Teig fertig geruht hat, rollt ihn mit etwas Mehl dünn aus. Legt ihn dann am besten sofort auf ein Backblech mit etwas Backpapier, sodass er nicht anklebt und heizt den Ofen auf 200°C Heißluft vor.

6. Verteilt nun den Schmand gleichmäßig auf der Oberfläche und bröckelt dann den Ziegenkäse darauf. Verteilt die Kirschen und schiebt den Flammkuchen dann für 8-12 Minuten je nach Ofen/Dicke des Flammkuchens in den Ofen (er sollte gold-braun sein).

7. Verteilt nun euren Frühlingslauch und den Balsamico auf der Oberfläche und genießt euren Flammkuchen!

Tipp: Den Flammkuchen noch mit etwas frisch gemahlenen Pfeffer verfeinern.

Ich hoffe, euch hat diese originelle Flammkuchen-Variante gefallen und ihr probiert sie mal aus.

Mehr zu Optic Food
Artikel teilen auf:
Empfohlene Artikel