Paar im Bett
Ben Pötke

10 Sex-Trends für 2018

alles abspielen besuchen

Bei vielen Pärchen vergeht im Laufe der Beziehung die Lust auf Sex. Liebeskiller Nummer 1 ist dabei die Routine. Damit ihr auch in Zukunft Spaß im Schlafzimmer habt, stellen wir euch hier 10 Trends vor, bei denen es sich 2018 auf jeden Fall lohnt, sie einmal auszuprobieren.

1 Befriedigung per App

Fernbeziehungen können auf die Dauer ganz schön frustrierend sein. Gerade in einer globalen und digitalen Welt kann es vorkommen, dass uns private oder berufliche Gründe ans andere Ende der Welt verschlagen. Was einmal mit versauten Briefen angefangen hat, durch Telefonsex weitergeführt wurde und zum Videochat geführt hat, hat nun die nächste Stufe erreicht. Mit der App We-Connect der Sextoy-Firma We-Vibe habt ihr euren Partner nämlich buchstäblich in der Hand. Durch das passende Gegenstück könnt ihr so  beispielsweise von überall auf der Welt den Vibrator eurer Partnerin steuern. Doch auch ein einfacher Restaurantbesuch lässt sich so ganz einfach etwas prickelnder gestalten.

2 Dildo vom eigenen besten Stück

3D-Drucker gibt es bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Wer seiner/m Liebsten nun auch ganz nah sein möchte, wenn beispielsweise eine Geschäftsreise ansteht, kann dazu sein bestes Stück vermessen und im 3D-Druckverfahren erstellen lassen. Somit liegt ihr, zumindest teilweise, immer griffbereit in der Schublade. Natürlich ist auch jede andere erdenkliche Form denk- und druckbar. Die Benutzung erfolgt dann aber auf eigene Gefahr.

3 VR-Porno

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Pornos ein wichtiger Aspekt in der technischen Entwicklung darstellen und so beispielsweise dafür gesorgt haben, dass sich die Blu-Ray-Disc gegen die HD DVD durchgesetzt hat. Die virtuelle Realität kämpft seit Jahren um weitere Marktanteile und hofft auch darauf, dass die Pornoindustrie weiter fleißig VR-Pornos produziert. Zu Hause wird dann die Brille aufgesetzt und ihr seid mittendrin im Geschehen. Entsprechende Sextoys könnten das Erlebnis zukünftig noch aufregender und echter wirken lassen.

4 Paar-Vibratoren

Früher waren Vibratoren und Dildos nur dafür vorgesehen, die Lust der Partnerin zu steigern. Mittlerweile wird auch bei Sextoys Wert darauf gelegt, beide Seiten zu stimulieren. So gibt es beispielsweise Vibratoren, die beim Sex von der Frau getragen werden und sie so vaginal und klitoral stimulieren, durch die besondere Form aber auch dafür sorgen, dass der Mann durch sanfte Vibrationen angeregt wird. Ausprobieren lohnt sich hier auf jeden Fall, wobei es verschiedene Modelle gibt, die auch für Einsteiger geeignet sind.

5 Pegging

 

Die Sexualität zwischen Paaren vollzieht im Laufe der Zeit eine stetige Entwicklung. Vor allem junge Menschen sind aufgeschlossen und neugierig gegenüber außergewöhnlichen und neuen Erfahrungen. Pegging, also Sex mit einem Umschnalldildo, ist daher längst nicht mehr nur in lesbischen Beziehungen zu finden. Auch für Männer kann es überraschend befriedigend sein, von der Partnerin anal verwöhnt zu werden. Analsex ist sicher nicht jedermanns Sache und bedarf auch einer gewissen Vorbereitung und Übung, kann sich aber wirklich lohnen.

6 Paartherapie mal anders

Wie eingangs beschrieben ist Routine im Bett ein absoluter Lustkiller. Meist kommt auch noch mangelnde Kommunikation hinzu und die Flaute im Schlafzimmer ist vorprogrammiert. Mittlerweile haben sich einige Anbieter darauf spezialisiert, Paaren im Urlaub Hilfe zu geben und so ihr Liebesleben wieder in Schwung zu bringen. Paar- und Sextherapeuten finden zusammen mit euch die im Alltag auftretenden Probleme und geben euch so die Möglichkeit, eure und die Wünsche eurer Partnerin besser zu erkennen und zu verstehen.

7 Realistische Sexpuppen

Sexpuppen kommen schon lange nicht mehr aus der Kiste und müssen vorher aufgeblasen werden. Vom stetig voranschreitenden, technischen Fortschritt profitiert auch die Sexindustrie. Immer realistischere Sexpuppen erobern die Schlafzimmer und das nicht nur bei introvertierten Supernerds. In Zukunft werden die künstlichen Freundinnen noch weiter entwickelt und sogar sprechen und reagieren können. Wir sind gespannt, wohin uns der technische Fortschritt noch bringt.

8 Karezza

Bei Karezza ist der Weg das Ziel. Aus dem italienischen kommend bedeutet das Wort so viel wie Streicheln oder Liebkosung. Der Mann verzichtet dabei freiwillig auf den Samenerguss. Dabei geht es also nicht um Sex im herkömmlichen Sinne, sondern darum, Intimität und Zweisamkeit zu erfahren, ohne zum Höhepunkt zu kommen. Der Enge Körperkontakt ohne Samenerguss soll dazu führen, dass die sexuelle Anziehung zueinander gesteigert und der Sex bewusster erlebt wird.

9 Aufsprühbare Kondome

Leider noch Zukunftsmusik, aber definitiv ein Trend den wir im Auge behalten müssen: Aufsprühbare Kondome. Eine Latexflüssigkeit wird dabei auf den Penis gesprüht und formt sich im Anschluss zu einem passgenauen Präservativ. Also kein Suchen mehr nach der richtigen Größe, kein Abrutschen mehr und auch keine faulen Ausreden nach dem Motto: „Mit Kondom spüre ich ja gar nichts!“. Denn Kondome können nicht nur vor Schwangerschaften schützen, sondern sind immer noch das beste und einfachste Mittel, um sich nicht mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken.

10 CNFM-Party

 

Swingen gehen war gestern. Auf CNFM-Partys gibt es jetzt den besonderen Kick. CNFM steht für clothed female, naked male und fasst nicht erst seit dem Erfolg von 50 Shades of Grey den Trend zusammen, bei dem nackte Männer von elegant gekleideten und dominanten Frauen degradiert und unterworfen werden. Wo solche Partys bei euch in der Nähe stattfinden, findet ihr am besten selbst heraus.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail