Paar im Sonnenuntergang
Laura Dehmelt

Aufgepasst! Die meisten Fremdgänger leben in….

alles abspielen besuchen

Gehen Männer wirklich häufiger fremd als Frauen und ist es in Großstädten tatsächlich schwieriger treu zu bleiben? Das Dating-Portal Parship ist diesen und anderen Fragen einmal auf die Spur gegangen und hat 1.004 Deutsche zwischen 18 und 65 Jahren zu ihrem Fremdgehverhalten befragt.

Klischees bestätigt

Bevor wir uns die einzelnen Regionen und Städte einmal im Hinblick auf ihre Fremdgehverhalten ansehen, wollen wir doch erst einmal ein paar Fremdgehklischees bestätigen. Denn die Umfrage hat herausgefunden, dass von den befragten Personen, die in einer festen Beziehung schon einmal fremd gegangen sind, 61 Prozent männlich und 39 Prozent weiblich waren!

Zudem haben zwei Prozent der Befragten ihren Partner bereits mehr als zehnmal betrogen und nur bei jedem Zehnten handelte es sich um einen einmaligen Ausrutscher.

Das Fremdgehverhalten in Deutschland

Doch wie sieht es nun aus in Deutschlands Klein- und Großstädten? Wo läuft man am meisten Gefahr einem notorischen Fremdgänger zu begegnen. Fassen wir die Ergebnisse der Umfrage einmal zusammen:

  • Osten: 29 Prozent der befragten Männer haben ihre Partnerin schon einmal betrogen
  • Norden: 24 Prozent der Befragten sind schon einmal fremd gegangen
  • Westen: 22 Prozent der Befragten sind schon einmal fremd gegangen
  • Süden: 21 Prozent der Befragten sind schon einmal fremd gegangen
  • In Städten mit mehr als 500.000 Einwohnern gehen Männer und Frauen am seltensten fremd (21 Prozent der Befragten)
    • Gefolgt von:
      • kleinere Ortschaften (unter 50.000 Einwohner): 22 Prozent
      • mittelgroße Städte (50.000 bis 100.000 Einwohner): 25 Prozent
      • Großstädte (100.000 bis 500.000 Einwohner): 33 Prozent
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail