Barkeeper empfiehlt seinem Gast ein Getränk
Andreas Fromm

Die geheimen Tipps & Tricks der Barkeeper

alles abspielen besuchen

In einer Bar gibt’s jede Menge ungeschriebene Gesetze wie das Warten an der Theke bis man angesprochen wird. Es gibt allerdings auch viele kleine Tricks, die den wenigsten bekannt sein dürften.

Klar, Höflichkeit und Benehmen gehören nicht nur in der Kneipe des Vertrauens zum guten Ton. Wenn ihr demnächst aber nicht nur schneller an eure Drinks kommen wollt, solltet ihr diese Tipps unbedingt beherzigen:

  • Durch pfeifen, schreien oder mit dem Geld wedeln hat noch niemand sein Getränk schneller bekommen. Bitte lasst das. Das nervt nicht nur die Barkeeper, sondern auch die anderen Gäste.
  • Clevere Besucher fragen, ob die Getränke auf den Bierdeckel geschrieben werden können. Der Vorteil: Der Barkeeper weiß schnell wieviel Getränke konsumiert worden sind, hat einen besseren Überblick und ihr bekommt deswegen auch schneller euren Drink. Ein einfacher Hinweis Richtung Bierdeckel und alle wissen Bescheid, was gemeint ist.
  • Das Thema Trinkgeld ist und bleibt ein heikles Thema. Wenn du nur ein paar Bierchen trinkst und jedes davon direkt abkassiert wird, ist nicht bei jedem Getränk ein Trinkgeld nötig. Anders verhält sich es aber, wenn die Gesamtrechnung am Ende des Abends bezahlt wird. 15% der Rechnung sollten Trinkgeld sein, die Bedienung wird es euch danken.
  • Die letzte Runde ist die letzte Runde. Keiner ist davon ausgenommen, auch wenn so mancher denkt, dass diese Regeln nicht für ihn gelten. Auch Angestellte in einer Bar wollen irgendwann mal Feierabend machen.
  • Und natürlich gilt immer: Benehmt euch, habt eine schöne Zeit, entspannt euch – der nächste Drink ist meist nur ein Lächeln entfernt.
cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail