Laura Dehmelt

Sex im Verkehr? So bunt treiben’s die Deutschen!

alles abspielen besuchen

Na, auch mal nach einer langen Nacht mit einer attraktiven Begleitung im Taxi oder in der Bahn gesessen und daran gedacht, schon einmal mit dem Vorspiel zu beginnen? Dann seid ihr nicht allein! Eine Umfrage zeigt jetzt nämlich, wie viele Deutsche ihren Trieben schon einmal im öffentlichen Verkehr freien Lauf gelassen bzw. darüber nachgedacht haben. Ob Zug, S-Bahn, Taxi oder Flugzeug, ob Nah- oder Fernverkehr – die Deutschen lieben es anscheinend, sich in der Öffentlichkeit näherzukommen.

Flirtpotential von Verkehrsmitteln

Die Online-Vergleichs- und Buchungsplattform für Züge, Flüge, Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten “fromAtoB” hat über das Marktforschungsinstitut Innofact eben diese Umfrage in Auftrag gegeben. Zum Thema Flirten, Sex und Verkehrsmittel wurden 1.020 in Deutschland lebende Personen befragt. Genauer gesagt darüber, ob sie in öffentlichen Verkehrsmitteln schon einmal geflirtet, geknutscht oder sogar Sex gehabt haben.

Aber fangen wir erst einmal harmlos an. Bevor es zum Höhepunkt kommen kann, muss man sich schließlich erst einmal kennenlernen. Und all das beginnt meistens mit einem Flirt. Auch wenn viele da inzwischen Tinder & Co. vorziehen, so zeigt die Umfrage, dass auch der reale Flirt noch nicht ausgestorben ist. Und das größte Flirtpotential liegt dabei – wer hätte es gedacht – beim Zug fahren. 61,2 Prozent der Befragten gaben nämlich an, im Zug am ehesten in Flirtlaune zu kommen. Gefolgt von der Mitfahrgelegenheit (38,6 Prozent), der Straßenbahn (37,5 Prozent) und dem Fernbus (36,1 Prozent).

Das Flugzeug bevorzugen allerdings nur 25,1 Prozent als Flirt-Territorium und auch eine Taxifahrt lässt eher wenig Flirtlaune aufkommen. Sagen zumindest 8,7 Prozent der Befragten.

Verkehr im Verkehr!?

Sex im Flugzeug, hoch über den Wolken, der Schwerelosigkeit nahe – das ist wohl der Klassiker, wenn es um Sex in öffentlichen Verkehrsmitteln geht bzw. um die Vorstellung davon. Dabei gehen die Träume davon allerdings bei Männern und Frauen WEIT auseinander. Während zum Beispiel 37,3 Prozent der befragten Männer vom Sex über den Wolken träumen, ist das nur bei 25,8 Prozent der Frauen der Fall. Noch krasser ist der Unterschied beim Traum vom Beischlaf mit der Mitfahrgelegenheit. Hiervon träumen nämlich 30,2 Prozent der Männer, allerdings nur 11 Prozent der Frauen.

Und wie sieht es nun abseits von Vorstellungen, Wünschen und Träumen in der Realität aus? Hier zeigt die Befragung, dass “nur” 9,5 Prozent der Teilnehmer auch wirklich schon einmal Sex in öffentlichen Verkehrsmitteln hatten. Immerhin 19,5 Prozent haben im Bus, Bahn & Co. schon einmal heimlich gefummelt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail