Comic flüstern
Laura Dehmelt

Whispar: Die Dating-App für die Ohren

alles abspielen besuchen

Gestellte Fotos, geschönte Lebensläufe und perfektionierte Beziehungsvorstellungen – Online-Dating kann in Zeiten von Tinder & Co. ganz schön oberflächlich sein. Doch eine neue App namens Whispar will das jetzt ändern. Was dahinter steckt, erfahrt ihr hier.

Ein Wisch nach links oder rechts, ein paar inhaltslose Nachrichten und schon ist man sich scheinbar sicher: Nein, die passt nicht zu mir. Doch gibt es einen Weg, das klassische Online-Dating etwas persönlicher zu gestalten?

Whispar – Liebe auf den ersten Klang

Laut einer Umfrage der österreichischen Meinungsforschungsagentur Akonsult halten 81 Prozent der Befragten die Stimme beim Kennenlernen und Verlieben für sehr wichtig. 85 Prozent der Befragten gaben sogar an, dass man sich allein in den Klang einer Stimme verlieben kann. Beste Voraussetzungen also für die neue Dating-App Whispar.

Wer hier zum Flirt-Erfolg kommen will, kann sich seine perfekt ausgeleuchteten Selfies nämlich (erst einmal) sparen. Hier gilt es, einzig mit der Stimme zu überzeugen. Schon mehr als 30.000 Mitglieder kann die App verzeichnen und es werden täglich mehr. Die Wiener Dating-App hat bei den European Dating Awards im Mai 2016 außerdem den App-Oscar für die beste neue Dating-App 2016 gewonnen.

So funktioniert Whispar

Wie bei jeder anderen App auch, muss man diese natürlich erst einmal herunterladen und sein Profil anlegen. Auch ein Bild muss hochgeladen werden, das spielt jedoch erst einmal keine wichtige Rolle. Denn bei whispar muss man zudem ein 30-sekündiges Audioprofil seiner Stimme hochladen. Tut man das nicht, kann man auch nicht flirten. Idealerweise nutzt man diese 30 Sekunden also, um sich seinem potentiellen Flirtpartner schon einmal vorzustellen.

whispar App Screen
whispar App Screen / ©Whispar
whispar App Screen
whispar App Screen / ©Whispar

Erst, wenn man gegenseitig seine Audioprofile angehört hat, kann man auch das Bild sehen. Aber auch danach dreht sich alles um die Stimme. Schreiberlinge sind hier an der falschen Adresse. Denn es können wirklich nur Sprachnachrichten verschickt werden. Was das Flirten natürlich gleich viel persönlicher und vor allem authentischer macht. In der Premium-Version kann man dann auch direkt über die App miteinander telefonieren.

Fazit: Unbedingt einmal ausprobieren! Die App ist kostenlos.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail