Redaktion

Auf der Suche

alles abspielen besuchen

Bei uns gibt es jede Woche was Neues auf die Ohren. Diesmal u.a. mit „Resistance Is Futile“ von den Manic Street Preachers. Viel Spaß!

MANIC STREET PREACHERS – RESISTANCE IS FUTILE

Für ihr 13. Album erinnerten sich die Manic Street Preachers offenbar an den Beginn ihrer Karriere. Zumindest kehren sie auf „Resistance Is Futile“ nach einigen thematischen Ausflügen wieder zum Widerstand zurück, und auch musikalisch besinnen sich die Pathos-Rocker auf alte Stärken. Die Preachers suchen die Neuerung in der Nostalgie – und sie werden fündig.

KING TUFF – THE OTHER

Kyle Thomas alias King Tuff war schon immer ein etwas schräger Vogel. Diesmal landet der König der Indiepop-Experimente mit Aliens und Disco-Groove in einer späten Beatlemania-Kulisse – oder so ähnlich. Auf jeden Fall hören wir auch auf „The Other“ wieder einen großartigen Pop-Sonderling.

BREAKING BENJAMIN – EMBER

In den USA entwickelten sich Breaking Benjamin in den letzten Jahren zu einer Nummer-1-Band, jenseits der Heimat warten die Truppe um Benjamin Burnley dagegen noch auf den Durchbruch. Vielleicht gelingt der ja nun mit der neuen Scheibe „Ember“. Wer auf modernen alternativen Metal steht, sollte auf jeden Fall mal reinhören!

NOTHING, NOWHERE – RUINER

Alternativ ja, Metal nein? Dann könnte Nothing, Nowhere die richtige Anlaufstelle sein. Das Projekt um Joe Mulherin war schon immer in der Welt des HipHop zuhause – es war aber auch schon immer offen für stilistische Ausflüge. Dabei bleibt’s: Auch für das neueste Werk „Ruiner“ gibt es keine Schublade, die wirklich passt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail