Redaktion

Der Mann im Wald

alles abspielen besuchen

Bei uns gibt es jede Woche was Neues auf die Ohren. Diesmal u.a. mit „Man of the Woods“ von Justin Timberlake. Viel Spaß!

JUSTIN TIMBERLAKE – MAN OF THE WOODS

Fünf Jahre nach seinem letzten Album wollte sich Justin Timberlake offenbar ein bisschen neu erfinden. Deshalb geistert er nun auf „Man Of The Woods“ durch den Genrewald und ergänzt seinen bewährten R’n’B-Sound durch Country- und Folk-Elemente. Immerhin: Es gelingt ihm mal wieder, seinem Publikum einen Schritt voraus zu sein.

OLLI SCHULZ – SCHEISS LEBEN, GUT ERZÄHLT

Kein TV, kein Böhmermann, einfach mal wieder die gute alte Musik: Mit „Scheiß Leben, gut erzählt“ konzentriert sich Olli Schulz auf seine eigentliche Kernkompetenz. Und wir erinnern uns: Stimmt ja, der Schulz ist ein richtig guter Songschreiber. Auch wenn es in diesem gut erzählten Scheißleben ein wenig chaotisch zugeht.

AWOLNATION – HERE COME THE RUNTS

Wo gehört Awolnation eigentlich hin? In die Rockerkneipe, auf die Playlist von Bungee-Jumpern und Free-Climbern – oder doch eher ins Proseminar für postmoderne Kulturtheorie? Eins steht jedenfalls fest: Auch auf dem neuen Copy-and-Paste-Lifestyle-Album „Here Come The Runts“ bekommt man das Bandprojekt von Querdenker Aaron Bruno nicht recht zu fassen.

THE WAKE WOODS – BLOW UP YOUR RADIO

Hoppla, was für eine Party läuft denn hier? Eine ziemlich coole auf jeden Fall. The Wake Woods zeigen auf dem Album „Blow Up Your Radio“ mit pinkem Anzug, Zappa-Gedenk-Pose auf dem Klo und viel Esprit, dass es auch in Deutschland originelle, gute Rockmusik geben kann. Bei der „Bravo“ tun wir einfach mal so, als hätten wir sie nicht gesehen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail