Albumcover "Rainier Fog" von Alice in Chains
Redaktion

Gesprengte Ketten

alles abspielen besuchen

Jede Woche nimmt die Sohomen-Redaktion die neuesten und angesagtesten Titel unter die Lupe. In dieser Woche unter anderem: „Rainier Fog“ von Alice in Chains.

ALICE IN CHAINS – RAINIER FOG

Grunge ist natürlich längst tot, aber Alice in Chains wollen es trotzdem noch einmal wissen. Und sie zeigen auf ihrem ersten Album seit fünf Jahren, dass sie ihren Sound auch anpassen können – zumindest ein bisschen. Nach einer Band, die nach den 90-ern nichts mehr mitgekriegt hat, klingt „Rainier Fog“ jedenfalls nicht.

INTERPOL – MARAUDER

Von einem kleinen Comeback könnte man auch bei Interpol sprechen, immerhin liegt das letzte Album schon vier Jahre zurück. In der Zwischenzeit hatten die New Yorker aber offenbar einige gute Ideen, die jetzt auf dem neuen Werk „Marauder“ zu hören sind. Ob das nun Indie-Rock oder Post-Punk ist – hörenswert ist es in jedem Fall.

FAMILY*5 – EIN RICHTIGES LEBEN IN FLASCHEN

Sie wurden eigentlich mal als eine Art Witz ins Leben gerufen, und witzig sind Family*5 noch heute – aber das eben auf ihre sehr spezielle Art. Auf dem neuen Album besingt die Band nun „Ein richtiges Leben in Flaschen“, und es lohnt sich wieder, genauer hinzuhören. Wer Musik mag, die keine Normen kennt und auch sonst nicht ganz hohl ist, der ist hier richtig.

BLOOD ORANGE – NEGRO SWAN

Was im Kopf von Dev Hynes vorgeht, wird wohl nie jemand verstehen, aber die Musik, die da rauskommt, ist doch immer … interessant. Aktuell ist der Brite wieder mit dem Projekt Blood Orange unterwegs, und mit „Negro Swan“ gibt es auch ein neues Album. R’n’B und Elektro-Sounds in bedenklicher Schieflage – aber nie so schief, dass irgendwas umkippt.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail