Redaktion

Kein Selbstläufer

alles abspielen besuchen

THIRTY SECONDS TO MARS – AMERICA

Sänger, Schauspieler und Sexsymbol Jared Leto ist inzwischen ein echter Superstar. Vielleicht denkt er, dass seine Band Thirty Seconds to Mars nun auch zum Selbstläufer wird – aber da irrt er sich: Das neue Werk „America“ klingt bisweilen ganz okay, aber am Ende weiß man nicht, worauf die US-Rocker eigentlich hinauswollen.

EELS – THE DECONSTRUCTION

Mark Oliver Everett schüttet auf der neuen Platte der Eels einmal mehr sein Herz aus und lässt tief blicken. Aber die Eels wären nicht die Eels, wenn sie auf „The Deconstruction“ nicht auch ab und zu auf die Sonnenseite des Lebens hinüberschauen würden. Kauzig und doch charmant – die Eels eben.

MARQUESS – EL MOVIMIENTO

Ja ist denn schon wieder Sommer? Nicht ganz, aber mit Marquess können wir uns zumindest schonmal in Stimmung bringen für Tage im Freibad und lauwarme Nächte. „El Movimiento“ heiflt das neue Werk der spanischsten Pop-Combo Hannovers, und auch wenn wir darauf nichts wirklich Neues hören, müssen wir zugeben: Dieser Sound macht immer noch Spaß.

KWADI – LOST IN THE WOODS

Wir wechseln von Hannover nach Stuttgart, statt Latino-Klängen gibt’s hier einen modernen Mix aus Soul, Dance-Pop und afrikanischen Beats. Vorgetragen wird das Ganze von Schwaben-Teddybär Kwadi, der mit seiner EP „Lost In The Woods“ durchaus Lust auf mehr macht.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail