Redaktion

Rock mit Attitüde

alles abspielen besuchen

Bei uns gibt es jede Woche was Neues auf die Ohren. Diesmal u.a. mit Hot Water Music und „Light it up“.

HOT WATER MUSIC – LIGHT IT UP

Als wären sie nie weggewesen? Nein, so klingt auch das zweite Album nach dem Comeback von Hot Water Music nicht. Auf „Light It Up“ lassen die einstigen Posthardcore-Ikonen viele klassische Rock- und Punkelemente einfließen, aber ohne jeden Qualitätsverlust. „Hot“ sind die Jungs aus Gainseville, Florida, also immer noch!

PROPHETS OF RAGE – PROPHETS OF RAGE

Wutbürger, vereinigt euch! Mitglieder von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill haben sich zusammengeschlossen und bilden als „Prophets Of Rage“ endlich mal wieder eine Rockband, die sich einmischt. Mit ihrem selbstbetitelten Debüt setzt die Allstar-Gruppe ein echtes Ausrufezeichen.

FOO FIGHTERS – CONCRETE AND GOLD

Eigentlich wollten die Foo Fighters nach dem letzten Album mindestens ein Jahr Pause machen. Weil Dave Grohl aber ganz schlecht ist im Nichtstun, steht mit „Concrete And Gold“ doch schon die nächste Platte im Regal. Und wir stellen verwundert fest: Die Foo Fighters wenden sich dem Pop zu – was ziemlich cool ist.

FUCK ART, LET’S DANCE! – FORWARD! FUTURE!

„Scheiß auf die Kunst, lass uns tanzen“: Mit ihrem Bandnamen haben sich Fuck Art, Let’s Dance schon immer unter Wert verkauft. So auch bei ihrem neuen Album „Forward! Future!“. Ja, natürlich kann man dazu tanzen, aber dazu gibt’s auch wieder hohe Wertungen in der B-Note!

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail