Vizediktator - Kinder der Revolution
Redaktion

Rotziger Mix

alles abspielen besuchen

Auch in dieser Woche haben wir die heißesten Musik-Tipps. Den Anfang macht Vizediktator!

Vizediktator – Kinder der Revolution

Sie kommen aus Berlin, und dort haben sie womöglich viel dreckiges Spreewasser gesoffen: Vizediktator spielen einen unbequemen, rotzigen Mix aus Rock und Punk, den sie selbst Straßenpop nennen. Was auch immer das ist, was wir da auf „Kinder der Revolution“ hören: Für die deutsche Musikszene sind Vizediktator eine echte Bereicherung!

Ought – Room inside the World

Achtung, feuchter Futzi am Anflug! Ought aus Kanada bohren sich wieder einmal mit kunstvollem, etwas nerdigem aber doch sehr eingängigem Hipster-Sound in unsere Ohren. „Room Inside The World“ heißt ihr drittes Album, auf dem die Post-Punks einen weiteren Schritt richtung Pop machen.

Marlon Willams – Make Way for Love

In Neuseeland gibt’s außer Kiwis nicht viel. Was außer den kleinen Vögeln noch Erwähnung verdient, ist der Singer/Songwriter Marlon Williams: ein echter Typ mit ergreifend schönen Songs und einer außergewöhnlichen Stimme. Auch sein neues Album „Make Way For Love“ ist wieder ein echter Ohrenschmaus.

Pianos Become The Teeth – Wait for Love

Während Marlon Williams den Weg schon freigemacht hat für große Gefühle, müssen Pianos Become The Teeth offenbar noch auf die Liebe warten. Zumindest nennen sie ihr neues Werk „Wait For Love“. Aber bekanntlich findet sich ja für jeden Topf ein Deckel: Wer auf etwas sperrigen, aber hingebungsvollen und persönlichen Post-Hardcore steht, wird diese Platte ganz doll liebhaben.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail