Cover des Trippie Redd Albums "Life's a Trip"
Redaktion

Schön schräg

alles abspielen besuchen

Jede Woche nimmt die Sohomen-Redaktion die neuesten und angesagtesten Titel unter die Lupe. In dieser Woche unter anderem: „Life’s A Trip“ von Trippie Redd.

TRIPPIE REDD – LIFE’S A TRIP

Scheinchen rumwerfen, Zombie-Hackfressen abknallen: Es ist einiges los bei Trippie Redd. Das wird sich erstmal auch nicht ändern, weil der Shootingstar der US-Rapszene jetzt endlich sein erstes Album herausbringt. „Life’s A Trip“, heißt es im Titel. Im Fall von Trippie Redd stimmen wir da voll und ganz zu.

MOSES SUMNEY – BLACK IN DEEP RED, 2014

Einige von euch haben es bestimmt sofort geschnallt: Seine kleine, aber feine EP „Black In Deep Red, 2014“ hat Moses Sumney nach einem Gemälde von Mark Rothko benannt. Und die Musik selbst? Kommt natürlich wieder von einem anderen Stern, wobei sich R’n’B-Geist Moses diesmal auch mit Politik und Geschichte befasst. Zum Dahinschmelzen, oder nicht?

BEN KHAN – BEN KHAN

Man hat lange warten müssen, aber nun ist es endlich da: das erste Album von Ben Khan, der sich auf seinem selbstbetitelten Debüt von seiner experimentierfreudigen Seite zeigt. Man hört ein bisschen Funk, ein bisschen R’n’B – vor allem aber hören wir sehr innovativen und hochwertigen urbanen Dance-Pop. Das Warten hat sich gelohnt.

FOXING – NEARER MY GOD

„Mein Freund der Baum ist tot, aber meine Alien-Topfpflanze ist gut drauf“ – Ob man das, was Foxing hier treiben, nun lustig, verstörend oder einfach nur skurril findet: Mit „Nearer My God“ ist den Jungs aus Missouri in jedem Fall ein sehr schönes Album gelungen. Indie Rock muss vielleicht nicht genau so aussehen, aber er muss genau so klingen.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail