The Contortionist - Our Bones / ©Eone Music (Spv)
sohomen.de-Redaktion

The Contortionist – Our Bones: Düster wie nie

alles abspielen besuchen

The Contortionist – Our Bones

Sie waren schon immer für ihren atmosphärischen Progressive Metal bekannt, und auch diesmal liefern sie wieder ab: The Contortionist veröffentlichen zwei Jahre nach ihrem gefeierten letzten Album die EP „Our Bones“ – und präsentieren sich darauf düster wie nie.

Maria Hackman – Any Human Friend

Bei der Masturbation fängt es an, und beim Oralverkehr hört es noch lange nicht auf: Wenn Marika Hackman auf „Any Human Friend“ ihr eigenes Sexleben erkundet, geht es schon mal ans Eingemachte. Dazu eine Gitarre und ein paar schöne Melodien – fertig ist die Indierock-Perle.

Trippie Redd – !

Das neue Album von Trippie Redd trägt im Titel nur ein einsames Ausrufezeichen – das ist relativ dünn. Dafür protzt er hier im Video umso mehr, indem er munter mit Panzer und Knarre posiert. Keine Frage: Redd liebt es, zu polarisieren, aber immerhin regt er dabei auch zum Denken an.

Why? – Aokohio

Ohio ist doch eigentlich ganz schön – oder doch nicht? Man muss genau hinhören, um zu verstehen, was Yoni Wolf alias Why? auf „Aokohio“ sagen will. Dass er dazu noch so unberechenbar zwischen Pop, Elektro und anderen Genres hin und her springt, macht das Ganze noch spannender.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail