The Living End - Wunderbar
Redaktion

Wunderbar

alles abspielen besuchen

Jede Woche nimmt die Sohomen-Redaktion die neuesten und angesagtesten Titel unter die Lupe. In dieser Woche unter anderem: „Wunderbar“ von The Living End.

THE LIVING END – WUNDERBAR

Sie haben mal als kleiner australischer Rockabilly-Act angefangen, inzwischen bespielen sie Hallen auf der ganzen Welt: Wer junggeblieben ist und vielleicht sogar noch ein bisschen Punk im Herzen trägt, ist bei The Living End an der richtigen Adresse. „Wunderbar“ heißt das neue Album, mit dem die Bühnen bestimmt nochmal ein bisschen größer werden.

ADAM ANGST – NEINTOLOGY

Alexa, spiel jetzt bitte deutschen Punkrock. Drei Jahre nach ihrem selbstbetitelten Debüt legen Adam Angst nun mit „Neintology“ nach, und der Titel lässt es schon erahnen: In den neuen Songs der Kölner geht’s sektenmäßig zur Sache – mit viel Gesellschaftskritik und bissigem Witz. Nimm das, Alexa!

CYPRESS HILL – ELEPHANTS ON ACID

Wie hört sich das an, wenn sich Dickhäuter mal so richtig wegknallen? Wenn das jemand weiß, dann die Jungs von Cypress Hill. Acht Jahre lang ließ die Hip-Hopper ihre Fans auf neue Musik warten, jetzt aber gibt’s mit „Elephants On Acid“ endlich wieder eine schöne Dröhnung – und das auch noch auf künstlerisch hohem Niveau.

MAX MUTZKE – COLORS

Chillen kann man natürlich auch ohne Joint oder Acid. Dann hört man aber statt Cypress Hill vielleicht besser Max Mutzke. Der einstige Raab-Schützling schaltet auf seinem neuen Album „Colors“ mal wieder in den Ultraweich-Modus, den er beherrscht wie kein zweiter, und verwandelt alte HipHop-Klassiker in geschmeidige Soul-Nummern.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail