Mann geduscht
Laura Dehmelt

Frühjahrsputz! So pflegt Mann seine Haut im Frühling

alles abspielen besuchen

Wir verraten dir, was du gerade im Frühling bei deiner Hautpflege beachten solltest und welche Produkte und Gewohnheiten dir dabei helfen können.

Ziehen wir mal einen praktischen Vergleich heran: Hautpflege lässt sich nämlich ganz gut mit dem Wechseln deiner Autoreifen vergleichen. Während diese im Winter eine Extraportion Sicherheit versprechen und dich gut geschützt durch Eis und Schnee bringen, müssen sie mit steigenden Temperaturen unbedingt gewechselt werden. Schließlich erfordern intensive Sonneneinstrahlung und Hitze ganz andere Materialien. Und ganz genau so geht es auch deiner Haut. Während diese im Winter eine Extraportion reichhaltige Pflege und Zuwendung benötigt, darf es im Frühjahr wieder etwas leichter werden. Leichter, aber nicht weniger!

Hautpflege im Winter

  • je nach Hauttyp intensive Pflege notwendig
  • rückfettende Cremes
  • reichhaltige Masken zur Entspannung der Haut
  • spezielle Pflege für empfindliche Partien wie Ellenbogen, Knie und Hände

Hautpflege im Frühling

  • leichte Waschlotionen fürs Gesicht
  • belebende Duschgels
  • regelmäßige Peelings von Gesicht & Körper
  • Feuchtigkeitscremes
  • Sonnenschutz

Die Hautpflege-Routine optimieren

Zeit ist Geld! Und gerade als Mann hat man wichtigere Dinge zu tun, als stundenlang im Bad zu stehen. Deswegen solltest du dir eine Hautpflege-Routine zulegen, die dich nicht unnötig Zeit kostet, aber trotzdem effektiv ist. Schon innerhalb von zehn Minuten kannst du nämlich alle nötigen Pflege-Griffe erledigt haben und deine Haut trotzdem optimal auf den Tag und den Frühling vorbereiten.

Vieles kannst du bereits unter der Dusche erledigen, wenn du sowieso über den Tag grübelst oder dir Strategien für dein anstehendes Meeting überlegst. Sei es ein Waschgel für dein Gesicht, ein Peeling für die Geschmeidigkeit deiner Haut oder ein belebendes Duschgel – die Zeit lässt sich definitiv gut nutzen.

Die Haut auf den Frühling vorbereiten – so geht’s

Die trockene und kalte Luft im Winter ist an sich schon eine Herausforderung (nicht nur beim Joggen im Winter) – auch für die dicke Männerhaut. Kommt im Frühling allerdings wieder intensiveres Sonnenlicht dazu, kann das ganz schnell reizen. Empfindliche Haut und ein fahler Teint sind also gerade dann ganz normal, sollten allerdings unbedingt bekämpft werden, um spätestens am ersten Sommertag alle Spuren des Winters beseitigt zu haben. Du kannst den Frühling also als Aufwärmphase für die heißen Sommertage sehen, in der sich deine Haut langsam an die steigenden Temperaturen anpasst.

Step 1: Die tägliche Dosis Reinigung

Ob Gesicht oder Körper, gerade jetzt solltest du deine Haut immer gründlich reinigen. Fürs Gesicht empfehlen wir dir ein mildes Gel, das du täglich, im Idealfall morgens und abends, anwenden kannst. Auch dein Duschgel kann jetzt ruhig ein wenig leichter sein und mit Inhaltsstoffen wie Citrus oder Minze nicht nur für einen frischen Duft sorgen, sondern gerade am Morgen sehr belebend wirken.

Gesichtsreinigung für den Frühling

Hautpflege
1 Maria Galland 900 Nettoyant Visage mildes Reinigungsgel (für 26,00 Euro) 2 Declaré Men Dailyenergy Reinigungsgel (für 19,50 Euro) 3 Gentlemens Tonic Daily Foaming Cleanser (für 25,95 Euro)

Belebende Duschgels für den Frühling

Hautpflege
1 Acqua di Parma Colonia Assoluta Shower Gel (für 33,95 Euro) 2 Bulldog Duschgel (für 7,95 Euro) 3 Truefitt & Hill Sandalwood Bath & Shower Gel (für 20,35 Euro)

Außerdem liefert dir die tägliche Reinigung eine wichtige Grundlage für alle folgenden Schritte der Frühlings-Hautpflege.

Step 2: Peeling und Masken

Der erste Schritt beim Frühjahrsputz für eine strahlende Männerhaut ist ein sanftes Peeling, das sämtliche abgestorbene Hautschüppchen im Gesicht UND am Körper entfernt sowie die Durchblutung anregt. Das sorgt für straffere Haut, die auch bei den Ladys mehr als gut ankommen wird.

Das Peeling für den Gesicht oder deinen Körper kannst du ganz einfach nach der normalen Reinigung unter der Dusche anwenden und solltest dies 2-3 Mal im Monat wiederholen. Bloß nicht jeden Tag, denn sonst schadest du deiner Haut mehr als du ihr Gutes tust.

Peeling im Gesicht

  • Gesicht erst reinigen
  • Peeling in kreisenden Bewegungen einmassieren
  • Augenpartie aussparen
  • gründlich abspülen
Hautpflege
1 Peeling Désincrustant Visage von Biotherm Homme (für 29,95 Euro) 2 Peeling Exfoliating Facial Scrub von kyoku (für 20,95 Euro) 3 Peeling von Clinique for Men (für 25,95 Euro)

Peeling am Körper

  • erst duschen
  • Peeling in kreisenden Bewegungen einmassieren
  • nicht zu fest schrubben
  • hilfreich: Peeling-Handschuh oder Schwamm
  • gründlich abspülen
Hautpflege
1 Korres Basil Lemon Body Scrub - Körperpeeling mit Basilikum (für 16,20 Euro) 2 Anthony Logistics For Men Blue Sea Kelp Body Scrub (für 44,50 Euro) 3 Korres Mint Tea Körperpeeling (für 16,80 Euro)

Aber auch eine Gesichtsmaske solltest du dir ab und an mal gönnen. Und nein, die sind schon längst nicht mehr nur etwas für ausgedehnte Frauenabende, sondern erfreuen sich auch bei Männern zunehmend an Beliebtheit. Ähnlich eines Peelings befreit eine Maske je nach Art deine Gesichtshaut von Mitessern und schädlichen Umwelteinflüssen oder versorgt sie mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen.

Mann mit Maske

Anwendung von Gesichtsmasken

  • unbedingt auf den Hauttyp abstimmen (beim Hautarzt oder einer Kosmetikerin bestimmen lassen)
  • mindestens 1 Mal im Monat, optimal jede Woche
  • Gesicht gründlich reinigen (eventuell vorher peelen)
  • Maske vorsichtig mit den Fingern (am besten mit einem Spatel oder einem Pinsel) auftragen, NICHT einmassieren
  • je nach Art 10 – 20 Minuten einwirken lassen
  • vorsichtig abspülen oder mit einem feuchten Tuch entfernen
Hautpflege
1 Baxter of California Clarifying Clay Mask - Gesichtsmaske (17,95 Euro) 2 Penhaligon's Bayolea Cleansing Mask - Reinigungsmaske (für 48,95 Euro) 3 kyoku Lava Masque - Reinigungsmaske (für 22,45 Euro)

Step 3: Cremen, cremen und cremen!

Im Bestfall solltest du bereits im Winter mit ausreichend Bodylotion für geschmeidige Haut gesorgt haben. Falls nicht, ist es jetzt unbedingt an der Zeit, damit anzufangen, um vor allem rissige Stellen an den Ellenbogen oder Knien zu beseitigen. Die werden nämlich durch kürzere Kleidung früher oder später zum Vorschein kommen – und auch darauf achten die Frauen.

Ansonsten ist es wichtig, die fetthaltige Creme des Winters durch eine leichtere Lotion mit Sonnenschutzfaktor zu ersetzen. Auch deine Tagescreme sollte jetzt unbedingt einen Lichtschutzfaktor besitzen, denn bereits im Frühling ist die Sonnenstrahlung so intensiv, dass sie deiner Haut schaden kann.

Beim Cremen solltest du die Hände nicht vergessen. Gerade die gelten nämlich auch als deine Visitenkarte und sollten nicht nur gepflegt, sondern ebenfalls geschmeidig sein.

Step 4: Schöne Haut kommt von außen UND innen

Was Frauen schon längst wissen, sollte sich auch die Männerwelt in puncto Hautpflege einmal zu Gemüte führen. Denn nicht nur durch Cremes, Peelings und tägliche Reinigung sorgst du für ein strahlendes Hautbild. Auch die Ernährung spielt eine große Rolle auf dem Weg zu gesunder Haut. Hierzu gehört nicht nur, den Körper von innen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, sondern auch so genannte Superfoods können deiner Haut sehr viel Gutes tun.

Frühlingsgemüse wie Spargel, Spinat, aber auch Radieschen, Artischocken und Avocados sollten jetzt unbedingt auf deiner Einkaufsliste stehen. Die darin enthaltenden Antioxidantien sowie Vitamin K und Eisen sind wahre Wundermittel auf dem Weg zu straffer Haut; Zucker und fettige Lebensmittel hingegen reinstes Gift.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail