Cliff Booth (Brad Pitt) und Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / © 2018 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Laura Dehmelt

Once Upon A Time… In Hollywood: Ein Tarantino-Feuerwerk!

alles abspielen besuchen

Eins vorneweg: Nein, Samuel L. Jackson hat keinen Auftritt in Quentin Tarantinos neuntem (und vermutlich vorletztem) Film “Once Upon A Time… In Hollywood” (Kinostart: 15. August 2019). Dafür sehen wir aber erstmals Brad Pitt und Leonardo DiCaprio zusammen auf einer Leinwand und können gar nicht fassen, dass vorher noch niemand auf diese grandiose Idee gekommen ist (abgesehen von Scorsese und seinem Kurzfilm “The Audition”, 2015) . Tarantino-typisch haben es aber noch mindestens drei Handvoll andere Hollywood-Größen in #9 geschafft und jede Menge gute Musik gibt es natürlich auch auf die Ohren.

Darum geht’s in Once Upon A Time… In Hollywood

Tarantino ist ein Meister seiner Kunst und um den Hype um seinen groß angekündigten neuen Film vollends auszukosten, hat er die Filmfans lange an der Nase herum geführt. Bis zu den Filmfestspielen von Cannes ist nämlich jeder davon ausgegangen, dass Tarantino sich in “Once Upon A Time… In Hollywood” den schrecklichen Ereignissen rund um den Manson-Mord an Sharon Tate widmet. Doch gekommen ist es etwas anders:

Cliff Booth (Brad Pitt) und Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / ©2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH/Photo by Andrew Cooper
Cliff Booth (Brad Pitt) und Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / ©2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH/Photo by Andrew Cooper

Wir schreiben das Jahr 1969. Die letzten zwei Jahrzehnte waren filmtechnisch bestimmt durch wilde Western und ihre legendären Filmhelden. Dazu zählt(e) auch Serienheld Rick Dalton (gespielt von Leonardo DiCaprio), doch die große Zeit der Western neigt sich dem Ende und Daltons Hit-Serie “Bounty Law” gehört längst der Vergangenheit an. Mit seinem besten Freund Cliff Booth (gespielt von Brad Pitt), der zudem auch sein Stuntdouble und sein persönlicher Chauffeur ist, versucht er jedoch krampfhaft, den Durchbruch als Filmschauspieler irgendwie noch zu schaffen.

Cliff Booth (Brad Pitt) und Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / ©2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Cliff Booth (Brad Pitt) und Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / ©2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Das heißt aber noch lange nicht, dass er deshalb jede Rolle annimmt: Die Hauptrollen in einer Vielzahl von Spaghetti-Western, die ihm Filmproduzent Marvin Schwarz (gespielt von Al Pacino) anbietet, lehnt er nämlich kategorisch ab, weil er nicht nach Italien will. Lieber spielt er einen Bösewicht nach dem anderen, der grundsätzlich zum Ende jedes Films ordentlich Prügel kassiert, die natürlich sein Stuntman Cliff einstecken darf.

Cliff Booth (Brad Pitt), Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und Marvin Schwarzs (Al Pacino) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Cliff Booth (Brad Pitt), Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) und Marvin Schwarzs (Al Pacino) in Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD von Drehbuchautor und Regisseur Quentin Tarantino / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Soweit, so gut – doch Tarantino-typisch überschlagen sich die Ereignisse ganz schnell, als der berühmte Regisseur Roman Polanski (gespielt von Rafal Zawierucha) mit seiner Frau, der Schauspielerin Sharon Tate (gespielt von Margot Robbie), in die Nachbarschaft zieht. Zudem macht Cliff bei einem Besuch in einer Westernstadt auch noch Bekanntschaft mit einigen Mitgliedern der Manson-Familie. Vorhang auf für “Once Upon A Time… In Hollywood”!

#OUATIH: Diese Filme sollte man VORHER gesehen haben

Quentin Tarantino hat wahrscheinlich alle Filme gesehen, die es auf diesem Planeten gibt. Anders kann man sich die Vielzahl an Anspielungen in diesem und anderen seiner Filme nicht erklären. Wer auch wirklich keinen Joke, keine Referenz und keinen Cameo-Auftritt in “Once Upon A Time… In Hollywood” verpassen will, dem legt Tarantino ganz bestimmte Filme und Serien ans Herz.

Regisseur Quentin Tarantino am Set von Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Regisseur Quentin Tarantino am Set von Sony Pictures' ONCE UPON A TIME... IN HOLLYWOOD / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Zum einen handelt es sich hierbei um eine Top-10-Liste von Filmen, die er zusammen mit Sony Channel veröffentlicht und selbst in seinem eigenen Programmkino in Los Angeles gezeigt hat. Dort liefen aber noch viele andere Filme, über die er im Vorfeld im “Pure Cinema”-Podcast gesprochen hat.

Top 10 – empfohlen von Quentin Tarantino:

  • Duell im Morgengrauen (1958)
  • Schlacht im Korallenmeer (1959)
  • Geldtransport durch Arizona (1965)
  • Rollkommando (1968)
  • Hammerhead (1968)
  • Easy Rider (1969)
  • Die Kaktusblüte (1969)
  • Bob & Carol & Ted & Alice (1969)
  • Das Fotomodell (1969)
  • Getting Straight (1970)

Weitere Filme und Serien in Vorbereitung auf “Once Upon A Time… In Hollywood”

  • Von Panzern überrollt (1958)
  • Sie kamen nach Cordura (1959)
  • Gypsy – Königin der Nacht (1963)
  • Das Mädchen mit der Peitsche (1964)
  • Geheimauftrag Dubrovnik (1964)
  • Ride the Wild Surf (1964)
  • Cat Ballou – Hängen sollst du in Wyoming (1965)
  • Die phantastische Reise (1966)
  • Ein Mann wird gejagt (1966)
  • Dieses Mädchen ist für alle (1966)
  • Die Meute (1967)
  • Die Mörder stehen Schlange (1967)
  • Crash Drivers – Entscheidung in der Todeskurve (1967)
  • Diamantenprinz (1967)
  • Auf welcher Seite willst Du liegen, Liebling? (1968)
  • Lancer (1968)
  • Pookie (1969)
  • 100 Gewehre (1969)
  • Fahr zur Hölle, Gringo (1969)
  • Sie nannten ihn Pretty Boy Floyd (1970)
  • Gänsehaut (1970)
  • C.C. und Company (1970)
  • Zeig mir das Spielzeug des Todes (1971)
  • Hollywood Massaker (1971)
  • The Losers – Verdammt, verkommen, verloren (1971)
  • Evel Knievel (1971)
  • Aus der Hölle gespuckt (1973)
  • Sweet Kill (1973)
  • Ein Bastard schlägt zu (1976)
  • Hollywood Man (1976)

Wer sich vorab jedoch lieber noch einmal Tarantinos Schaffen widmen will, der sollte unbedingt bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Denn wir verlosen 2 Mal die TARANTINO XX Box mit 9 Blu-rays – darunter Filme wie Reservoir Dogs oder Pulp Fiction sowie jede Menge Bonus-Material!

Gewinn Once Upon A Time In Hollywood / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / STUDIOCANAL
Gewinn Once Upon A Time In Hollywood / © 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH / STUDIOCANAL

Was ihr dafür tun müsst? Einfach dem Beitrag zum Gewinnspiel auf der sohomen.de Facebook-Seite ein Like schenken und uns in den Kommentaren die Antwort auf folgende Frage verraten:

In wie vielen Tarantino-Filmen spielte Samuel L, Jackson mit?

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail