Mann sprüht sich ein
Laura Dehmelt

Sonnenschutz: Was Mann bei Sonnencreme & Co. beachten sollte

alles abspielen besuchen

Wer an Sonnencreme denkt, der spürt wahrscheinlich schon den dicken Fettfilm auf seiner Haut. Und überhaupt: So ein richtiger Mann braucht doch keine Sonnencreme! Was ihn nicht umbringt, macht ihn schließlich härter. Doch mit den richtigen Tipps und Tricks sollte Mann diese Einstellung vielleicht noch einmal überdenken. Schließlich geht es nicht nur um die Gesundheit, sondern auch den einen oder anderen Fältchen kann man so langfristig entgegenwirken.

Warum überhaupt ein Sonnenschutz?

Ganz einfach: Sonnenschutzprodukte schützen die Haut vor allen negativen Auswirkungen der Sonnenstrahlen. Heißt: vor Sonnenbrand, vor Krebs und vor frühzeitiger Hautalterung. Oder hättet ihr gedacht, dass die UV-Strahlung zu 80 Prozent für das Altern der Haut zuständig ist? Deshalb sollte man seine Haut immer vor UV-Strahlung schützen – und zwar nicht nur bei strahlendem Sonnenschein!

Und keine Sorge! Man wird zwar langsamer braun, dafür hält die Bräune aber auch länger.

Welchen Sonnenschutz braucht man?

Ganz wichtig bei der Pflege: Das Gesicht verlangt andere Produkte als der Körper. Am besten bietet sich für das Gesicht ein Fluid oder ein Spray an. Die leichte Textur zieht schnell ein und hinterlässt keinen störenden Film. Vor allem Sprays können mittlerweile so gehandhabt werden, dass man sie nach dem Einsprühen nicht noch mal extra verreiben muss.

Und da wir uns gerade in der Kopf-Region befinden: Männer mit Glatze oder einem ganz kurzen Bürstenschnitt sollten natürlich auch diese Partie nicht vergessen. Gerade hier eignet sich dann auch ein Spray am besten.

Ansonsten gilt es, auch den Rest des Körpers vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Am Strand durch mehrmaliges Nachcremen/-sprühen sowieso, aber auch im ganz normalen Alltag. Gerade hier sollte man allerdings nicht unbedingt zu einer klassischen Sonnencreme greifen, sondern zu einer speziellen leichten und nicht fettenden Lotion oder Body Milk mit Sonnenschutz. Dann hat man auch keine Probleme mit Creme-Rückständen auf der Haut oder der Kleidung.

Übrigens: Auch die Lippen sollte Mann mit einem speziellen Pflegestift vor der Sonne schützen!

Wieviel Sonnenschutz ist nötig?

Hier kommt es darauf an, wie man sich der Sonne aussetzt. Liegt man die ganze Zeit am Strand und geht zwischendurch mal baden oder betätigt man sich sportlich und schwitzt viel oder ist man nur ein paar Mal am Tag kurz draußen, zum Beispiel in der Mittagspause.

Am Strand sollte man sich je nach gewähltem Lichtschutzfaktor mindestens alle zwei Stunden eincremen und auf jeden Fall immer nach dem Baden.

Für Sportler gibt es zudem speziellen Sonnenschutz, der auch bei hohem Schweißaufkommen noch auf der Haut hält.

Allgemein gilt, nicht zu sparsam mit Creme und Co. umzugehen. Ärzte empfehlen in puncto Sonnenschutz ca. zwei Milligramm pro Quadratzentimeter Haut.

cool good eh love2 cute confused notgood numb disgusting fail